Kategorien
Allgemein

Auf dem Weg zur Corona-Diktatur

Die Welt steht an einem Scheideweg: Das freimaurerische Projekt des offenen, religions- und kulturindifferenten Weltstaats muss verhindert werden. Indiv. Freiheit und Selbstbestimmung der Völker kann es nur in demokratischen Nationalstaaten geben.

I. Zahlenwerke, auf die die diktatorischen Maßnahmen gestützt werden, sind wenig aussagekräftig.

1. Heutige Nachricht: „NRW ist besonders vom Coronavirus betroffen. 30.584 Menschen sind (…) bislang an Covid-19 erkrankt, teilt das Robert-Koch-Institut mit.“ Aber 2/3 davon sind bereits genesen! Das erfährt man erst im Kleingedruckten.

(Laut Bundesgesundheitsminister Jens Spahn sind von 144000 dem RKI bekannten Infektionsfällen „über hunderttausend im Laufe des heutigen Tages wieder genesen“. Das muss ein Versprecher sein, zeigt aber, dass die 2/3 Regel bundesweit gilt.)

2. Die „Zahl der Infizierten“ steigt? Weil immer mehr getestet werden. D.h. nicht, dass die Infektionsrate (Verhältnis von Getesteten und Infizierten, Grad der ´Durchseuchung´) steigt. Die Zahl der Tests erfahren wir nicht.

3. Niemand weiß, wie viele tatsächlich infiziert sind oder waren, zumal es symptomfreie Corona-Infektionen gibt. Um das in Erfahrung zu bringen, müßte man die gesamte Bevölkerung testen (unmöglich) oder repräsentative Stichproben erheben (diese würden regional unterschiedlich ausfallen).

4. Solange man nicht weiß, wie viele infiziert sind oder waren, sind auch „Letalitäts“-Prozent-Angaben Kaffeesatzleserei. Zumal bis vor kurzem – mit Ausnahme von Hamburg – keine Obduktionen durchgeführt wurden, um zu ermitteln, bei wie vielen Toten „im Zusammenhang mit Corona“ das Virus ursächlich war. (Wären diese Menschen auch ohne Coronavirus zeitnah verstorben??).

– Normalsterberate In Deutschland: ca. 1 %. Es sterben jedes Jahr ca. 900.000 bzw. monatlich 75.000 bzw. täglich ca. 2500 Menschen. Bislang kein Anstieg durch Corona.

Insgesamt sind also die Zahlenwerke, auf die die diktatorischen Maßnahmen gestützt werden, wenig aussagekräftig

Und jetzt?!

– Nicht ins andere Extrem verfallen und das Virus verharmlosen!

– Das Wichtigste ist und bleibt die Einhaltung der ABSTANDSREGEL (v.a. in geschlossenen Räumen. An frischer Luft ist die Infektionsgefahr geringer). Also z.B. nicht wie Gesundheitsminister Jens Spahn zusammen mit 12 Personen einen engen Aufzug betreten! Wer so etwas macht, straft sich selber Lügen.

– Wo Abstandshaltung nicht möglich ist (insb. in öffentlichen Verkehrsmitteln), mögen „Alltagsmasken“ ihre Berechtigung haben. Ansonsten (laut RKI-Drosten) kaum.

RECHTLICHE BEURTEILUNG:

Alle über die Abstandsregel (1,5 Meter) hinausgehende „Ausgangssperren“, „Kontakt“- und Ansammlungsverbote im reformierten Infektionsschutzgesetz bzw. in Corona-Verordnungen von Landesregierungen sind NICHT medizinisch-epidemiologisch zu rechtfertigen! Sie sind daher verfassungswidrig wegen schon ungeeigneter, nicht sachrichtiger – jedenfalls völlig unverhältnismäßiger – Einschränkung der Grund- und Menschenrechte.

SINNVOLLE Corona-Politik:

Alte (ab 65) und erheblich Vorerkrankte sollten bei freiwilliger Isolierung geschützt und unterstützt werden, aber alle anderen – bei Einhaltung der Abstandsregel – wieder zu gewohnter Normalität übergehen.

Letztlich ist das Virus erst dann ´besiegt´, wenn die sog. „Herden-Immunität“ (schreckliches Wort!) entwickelt wurde. Das Virus kann sich dann nicht mehr ausbreiten und stirbt quasi ab. Vorher können Alte und Vorerkrankte nicht gefahrlos am gesellschaftlichen Leben teilnehmen. (Allerdings darf das Tempo bei der Erzielung von Herdenimmunität nur moderat sein. Sonst wären ja selbst Abstandsregeln untunlich – was verantwortungslos wäre: begrenzte Kapazitäten des Gesundheitssystems sind stets zu bedenken).

Alternativen?

– Wirtschaftskrise mit Massenarbeitslosigkeit (wie 1929). Zerschlagung letzten Tafelsilbers der Volkswirtschaften, Vertiefung der Staatsschuldenkrise, v.a. Vertiefung der Haftungs- und Transfer-Union unter den Eurostaaten (Corona-Bonds etc.)

– Flächendeckende digitale Bevölkerungskontrolle durch Corona-Applikationen auf Smartphones (mit großer politischer Mißbrauchsgefahr);

– Orwell´sche Massenimpfungen unter Zwang und Federführung einer wenig vertrauenswürdigen, von Bill Gates finanzierten WHO (auf die man offenbar bereits hinarbeitet). Es gab kriminelle Massen-„Impfungen“ in Afrika; die kath. Bischofskonferenz in Kenia berichtete darüber.
[ https://www.epochtimes.de/gesundheit/bevoelkerungswachstum-kontrollieren-kenianische-aerzte-entdecken-sterilisationsmittel-in-impfstoffen-a1337657.html?fb=1&fbclid=IwAR31YHba1g_6FMRMIjeqEDlrUK2SsDFbHfa3us7xSfyBboZzlnIOET92BWI]

Außerdem: „VIELE IMPFSTOFFE ENTHALTEN ZELLEN ABGETRIEBENER FÖTEN und sind damit für Katholiken TABU“ (Michael Hesemann).

All´ dies wären entscheidende Schritte zur irreversiblen UNO-„Weltregierung“ und zum Ende von Demokratie, Freiheit und Christentum.

Die Welt steht an einem Scheideweg: Das freimaurerische Projekt des offenen, gottlosen, jedenfalls religions- und kulturindifferenten Weltstaats muss verhindert werden. Individuelle Freiheit und Selbstbestimmung der Völker kann es nur in demokratischen Nationalstaaten geben.

Facebook Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.