Staatsschuldenkrise

Seit der „Flüchtlingskrise“ lassen die deutschen Massenmedien etwas sehr Wesentliches unter den Tisch fallen, denn „uns geht es gut“ und deswegen „schaffen wir das“: Deutschlands gigantische Staatschuldenkrise …
Details hier im Artikel bei http://krisenfrei.de/staatsbankrott-deutschlands-gigantische-staatsverschuldung/

Zusätzlich zu den expliziten (´offiziellen´) Schulden von Bund, Land und Kommunen – insgesamt mehr als 2 Billionen EURO – ist zu berücksichtigen der künftige Liquiditätsbedarf (hinsichtlich dessen man keine „Rückstellungen“ in die Staatsbilanz einstellt, sondern einfach stillschweigend auf den deutschen Steuer- und Abgabenzahler setzt), als da wären:

I.) Prognostizierter Bedarf der dt. Renten-, Pensions-, Pflege- und Krankenkassen
(sog. ´implizite´ Staatsverschuldung) – ca. 5,4 Billionen EURO -, sowie

II. Prognostizierter Bedarf aufgrund internationaler Garantien und Verpflichtungen, die der deutsche Staat mehr oder weniger unwiderruflich eingegangen ist, insb. EU-Netto-Transferleistungen, Euro- und Griechenlandrettung, ESM-Anteil, EZB-Bedarf, Target-II-Salden, hier die Zahlen, die krisenfrei.de aufstellt:

  1. Dt. Finanzierungsanteil an EU – 27 %: 46,36 Milliarden
  2. Dt. Finanzierungsanteil an EZB – 18,94 %: 757,60 Milliarden
  3. Dt. Garantie für den ESM: 280,60 Milliarden
  4. Dt. Garantie für den EFSF: 211,10 Milliarden
  5. Dt. Target2-Verpflichtungen: 656,00 Milliarden
  6. Dt. Garantie für die EZB-Schulden:  157,30 Milliarden
  7. Staatsgarantie für die Kreditanstalt für Wiederaufbau: 588,00 Milliarden

Summe Intern. Garantien u. Verpflichtungen: 2.697 Milliarden bzw. 2.7 Billionen Euro.
———————————————————————————————-
Aus expliziter + impliziter Staatsverschuldung + internationale Verpflichtungen errechnet sich unter dem Strich eine Gesamtsumme von ca. 10 Billionen Euro (!). 

Das bestätigt, was der Staats- und Verfassungsrechtler Prof. Karl Albrecht Schachtschneider in diversen Verfassungsbeschwerden im wahrsten Sinne des Wortes ´beklagt´ hatte:  Finanz- und Haushaltssouveränität – einer der Kernkompetenzen, wenn nicht ´die´ Kernkompetenz eines rechtsstaatlich verfassten Gemeinwesens – des deutschen Bundestages war gestern!
Die Würfel sind längst gefallen, geworfen von Leuten, die eigentlich nur für 4 Jahre gewählt worden sind … Der „Staatsstreich von oben“ (Schachtschneider) ist längst im Gange.

Hier das Ganze als gemütlicher Vortrag des Betreibers von krisenfrei.de
– viel Vergnügen! https://www.youtube.com/watch?v=kaiMh4iKtWQ#t=34


 

 

Facebook Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.