NDR-Interview zum ´Rendsburger Schulschwänzer-Fall´ …

NDR-Interview zum ´Rendsburger Schulschwänzer-Fall´…

Der – gesetzlich zur ´Neutralität´ verpflichtete – öffentl.-rechtliche Rundfunk ist offensichtlich nach wie vor nicht an Erkenntnisgewinn, sondern an Propaganda und Indoktrination interessiert, s. hier: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/schleswig-holstein_magazin/Eltern-verweigern-Schulbesuch-in-Moschee,shmag42378.html

Nichts, aber auch gar nichts gelernt in den letzten Jahren! An Argumenten bringt er wie (fast) immer nur solche der jeweils ´genehmen´ Seite des Konflikts (also vorliegend nicht meine).

Stattdessen wird ein Video-Ausschnitt von Dezember 2014 eingeblendet, in dem ich als Redner vor dem Landtag NRW bei DÜGIDA rufe: „Wir sind das Volk!“ … Wozu gebe ich dem NDR – aktuell – ein ausführliches schriftliches Interview, wenn bei denen NICHTS hängenbleibt und ich meine juristischen Argumente genauso gut einer vollgeschissenen Toilette hätte darlegen können.

Aber nun gut: Da das Interview schriftlich per Email erfolgte, ist es ja für die Nachwelt erhalten. Wiedervorlage in Bälde (!) – sobald ich meine Brötchen verdient habe. Als erwerbstätiger Teil der Bevölkerung kann ich mich nicht rund um die Uhr mit Politik beschäftigen, manchmal bedauerlich.

Einstweilen empfehle ich zur Einarbeitung in den Themenkomplex Islam und Verfassung, ´Religionsfreiheit´ und ´europäische Werte´ meinen Artikel in der Jungen Freiheit vom 17.04.2015:  http://www.institut-fuer-asylrecht.de/JF_170415-18_Heumann.pdf

 

Facebook Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.