Schlagwort-Archive: Coronavirus-Pandemie

Das neue Narrativ symptomloser Übertragung ist falsch. Gesunde Symptomfreie sind nicht ansteckend!

„In der gesamten Geschichte der durch Atemwegsviren jeglicher Art übertragenen Krankheiten war die asymptomatische Übertragung noch nie der Auslöser für Ausbrüche. Es ist immer eine symptomatische Person.“ (US-Virologe Anthony Fauci, 28.01.2020, zit. hier: https://kathigarnier.com/der-kult-in-uns/)

Dem pflichtet der Facharzt für Allgemeinmedizin Ralf Tillenburg bei, dessen Praxis von 2014 bis Ende 2020 den offiziellen Titel „Akademische Lehrpraxis der Universität Düsseldorf“ trug:

„Von Anfang an habe ich mich gewundert. Nie vor der Corona-Pandemie war die Rede davon, dass Menschen ohne Beschwerden, die man bis zum März 2020 schlicht als gesunde Menschen bezeichnet hat, andere Menschen mit einer Erkrankung der Atemwege anstecken können.“ https://www.info-medico.de/index.php/keine-asymptomatische-ansteckung

In einem offenen Brief an seine Kollegen schreibt Tillenburg:
„Der Staat kann uns nicht zwingen, das derzeit allgegenwärtige Narrativ der symptomlosen Übertragung und Infektion mit der Durchführung von Tests zu unterstützen, wenn es bis heute keine wissenschaftlichen Beweise für diese symptomlose Übertragung gibt und in einer großen Studie mit 10 Millionen Beteiligten nicht eine einzige symptomlose Übertragung dokumentiert werden konnte.“
https://www.info-medico.de/index.php/wovor-haben-sie-angst?fbclid=IwAR1RLu7ooXVI2aLFc4H65_TBll7XHKzPiOwUJUOHMk8kzc5C6c4Z06NGU4s

Auch rechtlich (§ 2 Nr. 2 Infektionsschutz-Gesetz) setzt eine „Infektion“ „die Aufnahme eines Krankheitserregers und seine nachfolgende Entwicklung oder Vermehrung im menschlichen Organismus“ voraus. Hieran fehlt es, wenn das Virus beim PCR-Test im Labor erst nach hoher Zyklen-Zahl nachgewiesen wird. Dann hat die körpereigene Immunabwehr gesiegt: trotz Kontakt mit Corona-Viren unterblieb eine „Infektion“ (!).

Wer nicht „infiziert“ ist, ist für seine Mitmenschen nicht ansteckend (s. schon RA Carlos A. Gebauer, 22.01.2021, Achgut.com /WHO beendet_epidemische Lage_von_nationaler_Tragweite)

Schon gar nicht, wenn er keine Krankheitssymptome zeigt!


PS 1: Zur fragwürdigen Validität der Corona-PCR-Tests siehe
Das ganze Corona-Kartenhaus fußt auf fragwürdigen PCR-Tests! | RA Heumann: Politik – Deutschland – Europa (heumanns-brille.de)

PS 2: „Vergessen wir nicht, daß am Anfang nationalsozialistischer Herrschaft nicht Auschwitz stand, sondern die Ausgrenzung von Menschen, die als störend und schädlich betrachtet wurden. (Andre´ Heller).

PS 3.: Zur UNO und ihrer Unterorganisation WHO:  „Das Tier, das ich sah, war gleich einem Leoparden und hatte Füße wie Bären und ein Maul wie ein Löwe. Und der Drache gab dem Tier seine Macht, seinen Thron und seine große Kraft.“   (Offenbarung des Johannes 13,2). Und: „Dem Tier wurde Macht gegeben über alle Stämme, Völker, Sprachen und Nationen“ (Offb. 13, 7).

Bundesverfassungsgericht segnet Coronapolitik ab

Wenige Stunden vor der Corona-Bund-Länder-Konferenz veröffentlicht Deutschlands höchstes Gericht sein Urteil zur „Bundesnotbremse“ und zu Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen.

Die Verfassungsbeschwerden werden „verworfen“ bzw.  „zurückgewiesen“. Die Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen seien „in der äußersten Gefahrenlage der Pandemie mit dem Grundgesetz vereinbar; insbesondere (…) verhältnismäßig“ (Pressemitteilung des Gerichts).

Leitsatz 3c: „Umfassende Ausgangsbeschränkungen kommen nur in einer äußersten Gefahrenlage in Betracht.“  Wann auch sonst?