Ehe für alle? Wohin die Reise geht …

Wohin die Reise geht, zeigt dieser NTV-Bericht aus Kolumbien:
Erste offizielle „Dreier-Ehe“ geschlossen: drei Männer – eine Ehe.
Was hat der Standesbeamte denn so gefragt?
http://www.n-tv.de/panorama/Kolumbien-erkennt-erstmals-Dreier-Ehe-an-article19886757.html

Warum reicht die behördlich „eingetragene Lebenspartnerschaft“ nicht?
Auch diese demonstriert öffentlich Liebe und gegenseitiges Füreinander-Einstehen.

Schließlich ist damit die Gleichstellung in steuerlicher, erbrechtlicher, versicherungsrechtlicher etc. Hinsicht bereits erreicht. Ja! Wenn ich´s doch sage! Das steuerliche Ehegattensplitting gilt rückwirkend ab 2001 für eingetragene Lebenspartnerschaften!

Verkehrte Welt!

Viele Heterosexuelle, selbst Konservative, wollen nicht mehr heiraten, weil sie die vermeindlich spießige (Rechts-)Verbindlichkeit stört (obwohl sich gerade hieraus die beste Gewähr für die Dauer der Verbindung und damit für das Wohl der Kinder ergibt) – aber die (politisch oft links-bunt-liberal eingestellten) Queren wollen unbedingt die „Ehe“ miteinander eingehen. Verkehrte Welt! „Ehe für alle? Wohin die Reise geht …“ weiterlesen